Wie läuft das eigentlich alles ab am Tag des Triathlons?

Vor dem Wettkampf:

 

Zuerst empfehlen wir Euch zusammen mit Euren Eltern mindestens 45min, besser eine Stunde vor dem Start vor Ort zu sein.

 

Der Triathlon beginnt damit, dass Ihr Eure Startunterlagen abholt. Die Ausgabe befindet sich direkt neben der Wechselzone, auf der Straße zwischen Parkplatz und Freibad. Hier bekommt Ihr eine Startnummer und wenn Ihr das braucht auch ein Gummiband um diese zu befestigen.

 

Danach nehmt Ihr Euer Rad, Eure Schuhe, Euren Helm und eventuell auch ein T-Shirt oder ein anderes Oberteil und geht damit zum „Einchecken“ zur Wechselzone. „Einchecken“ bedeutet, dass Ihr Euer Fahrrad und die anderen aufgezählten Dinge an Euren persönlichen Wechselplatz bringt.

Ein TipP: Übt das schnelle Anziehen am Besten schon Mal vor dem Wettkampf. Gut ist es auch, das Ganze zu üben, wenn man nass ist, wie im Triathlon nach dem Schwimmen.

 

Die Minis haben im Übrigen Ihren Wechselplatz direkt am Becken, vor dem Bademeisterhäuschen.

 

Wenn das Einchecken erledigt ist schaut Euch am Besten ein bisschen um. Ihr solltet wissen, welche Wege Ihr beim Wettkampf laufen werdet. Wobei das alles wirklich ganz einfach ist. Ihr findet vor Ort eine Menge kundige Helfer, die Euch gerne Eure Fragen beantworten, solltet Ihr etwas nicht direkt finden.

 

Direkt vor dem Start:

 

Vor den einzelnen Starts gibt es dann noch eine Wettkampfbesprechung. Ungefähr 15 min bevor es los geht. Manchmal erfahrt Ihr da noch was, was wichtig sein könnte für den Ablauf.

 

Gestartet wird dann in Eurer jeweiligen Altersgruppen. Die Gruppen A bis C starten gegenüber der Startblockseite. Die Gruppe D startet auf der Seite der Startblöcke und die Minis starten im Nichtschwimmerbecken bei der großen Treppe.

 

Das Schwimmen und der erste Wechsel:

 

Als Minis dürft Ihr Euch im Wasser von einem Betreuer begleiten lassen. Es sind zusätzlich auch Helfer im Wasser, damit Ihr gut auf die andere Seite kommt.

 

Die Gruppen A bis D schwimmen im großen Schwimmerbecken. Die Bahn dürft Ihr frei wählen. Wenn Ihr noch nicht so sicher seid im Wasser, könnt Ihr also auch direkt am Rand entlang schwimmen. Kleine Pausen und Festhalten am Rand sind kein Problem, das dürft Ihr gerne machen.

 

Nach dem Schwimmen gehts direkt zum Wechselplatz. Als Minis dürft Ihr Euch beim Anziehen und im speziellen beim Aufsetzen des Helms von Euren Eltern helfen lassen. In der Gruppe A bis D solltet Ihr Euren Helm selbst aufsetzen uns schließen können. Geht das nicht, dann kann auch einer der Helfer in der Wechselzone kurz unterstützen. Eure Eltern und Betreuer dürfen von außen zuschauen und anfeuern. Zu viele Leute in der Wechselzone führen leider immer zu gegenseitigen Behinderungen. Die Startnummer, die Ihr am Gummiband befestigt habt, macht Ihr einfach erstmal um den Bauch.

 

Wichtig: Das Rad müsst Ihr in der Wechselzone immer bis zum Ende schieben und dürft dann erst aufsteigen. Das Ende ist durch eine Linie gekennzeichnet.

 

Das Radfahren und der zweite Wechsel:

 

Beim Radfahren folgt Ihr dann einfach dem Führungsradfahrer oder Euren Konkurrenten, die gerade vor Euch fahren. An allen den Kurven, Wendepunkten und Abzweigungen gibt es jeweils Helfer, damit verfährt sich niemand. Es sind sämtliche denkbaren normalen Fahrräder zulässig. Da es sich um einen Schnuppertriathlon handelt solltet Ihr auf Rennräder verzichten.

 

Nach dem Radfahren steigt ihr dann vor der Linie an der Wechselzone ab und schiebt das Rad zu Eurem Wechselplatz. Fahrrad abstellen, Helm absetzen und gerade aus weiter auf die Laufstrecke.

 

Das Laufen und das Ziel:

 

Wieder folgt Ihr einfach dem Führungsradfahrer oder Euren Konkurrenten (die wollt Ihr aber natürlich noch überholen).

 

Wichtig: Bitte macht Eure Startnummer beim Laufen oder spätestens kurz vor dem Ziel nach vorn. Die Helfer an der Zeitmessung müsse Eure Nummer lesen können.

 

Im Ziel gibt es dann Getränke, Obst und Glückwünsche.

 

 

Wir freuen uns auf Euch!

Grüße das Orga-Team